Kreditflatrate. Privat-Kredite ohne Kreditablehnung gibt es hier.1.000 € in 30 Minuten.

Kreditablehnung – verhindern – Kreditzusage bekommen

Es ist schon eine verrückte Zeit!

Obwohl die Kreditzinsen im Keller sind und Kredite zu sehr günstigen Konditionen vergeben werden, kommt es immer wieder zu einer Kreditablehnung! Sogar Negativzinsen bieten die Banken an, um Kunden zu gewinnen. Das bedeutet, dass man für seinen Kredit weniger zurückzahlen muss, als man bekommen hat. Trotzdem werden immer wieder Kreditanträge abgelehnt. Wie kann so etwas sein?

Welche Gründe stecken dahinter?

Ein Grund ist ganz sicher: es handelt sich um absolute Lockangebote um Kunden in die Bank zu locken, bevor Ihnen dann dort das Fell über die Ohren gezogen wird! 
Oder es erfolgt gar nicht erst ein Kreditangebot. Außer einem weiterem negativen Schufa Merkmal ist nichts dabei herausgekommen.

Kreditinfo geht dem auf den Grund und erklärt Ihnen, wie Sie trotz einer Kreditablehnung zu Ihrem günstigen Wunschkredit kommen! Außerdem auch, wie Sie verhindern, dass Sie nicht über den Tisch gezogen werden. Außerdem wird erläutert, was Sie man tun kann, wenn der  Wunschkredit abgelehnt ist.

Was treibt die Banken bei einer Kreditablehnung an?

Nicht immer ist offensichtlich erkennbar, warum es zu einer Kreditablehnung kommt! Alleine ein Ausfallrisiko kann es nicht sein. Denn immer wieder kommt es vor, dass eine Bank einem den Kredit mit Pauken und Trompeten ablehnt, eine andere aber eine weitaus großzügigere Kreditentscheidung trifft. Bloß, soll man jetzt alle Banken abklappern bis der richtige Kredit gefunden ist? Da kann die Suche nach der Nadel im Heuhaufen einfacher und schneller sein.

Kreditangebote trotz Kreditablehnung bei der  Hausbank oder Vergleichsportalen!

Aber gerade soweit muss es oft gar nicht erst kommen.

Kredite werden oft abgelehnt da die Bank einfach nicht zu dem Kreditantragsteller passt! Und im Umkehrschluss, der Kredit Antragsteller nicht zu der geschäftlichen Philosophie der Bank passt.
Gerade aber dann macht es Sinn, auf die guten alten Kreditvermittlungsinstitute zurück zu greifen!

Denn diese wissen oft viel besser, welche Bank wann und wie am besten zu Ihnen passt. Aus Erfahrung eben, welche Bank am besten zu Ihrem persönlichem Profil passt. Ausschlaggebend ist folglich oft die berufliche Situation. Außerdem die Dauer des Beschäftigungsverhältnisses. Allerdings zählt bei vielen Banken auch die Stabilität des Arbeitgebers dazu. Gerade in Krisenzeiten liegt hier das Hauptaugenmerk. Das natürlich auch, neben den persönlichen Bonitätsverhältnissen.

Sind diese sicher? – Oder auch – mit Sicherheiten gespickt? (Immobilieneigentum, Lebensversicherungen, Bürgschaften, zweiter Antragsteller etc.? Wenn Sie all dieses – im Übermaß – vorweisen können, gehören Sie zu den gesuchten Kunden der herkömmlichen Banken. Offensichtlich ist bei Ihnen noch etwas zu holen! Haben Sie nichts dergleichen, vielleicht noch einen negativen Schufa Eintrag? Dann mal gute Nacht! Dann sieht es zappenduster mit Ihrem Kreditbedarf aus.

Kreditablehnung? Das muss nicht sein!

Warum also eine Kreditablehnung hinnehmen?

Bei jedem Kreditantrag sind im Vorwege endlos lange Kreditanträge auszufüllen! Das außerdem für jede Bank, deren Angebot angefordert wird. Und das alles, um am Ende mit einer Kreditablehnung dazustehen? Das außerdem dann, wenn man schon mit dem Geld gerechnet hat. Immerhin werden während der gesamten Zeit der Antragstellung positive Kreditentscheidungen übermittelt. Aber – was kommt dann?

Erst wirbt man mit super Konditionen! Dann erfolgt eine Kreditablehnung.

Diese Ablehnung des Kreditantrags ist schwer zu verstehen und sehr ärgerlich! Aber erzwingen lässt sich nichts. Immerhin steht auch den Banken innerhalb Ihrer Geschäftstätigkeit Vertragsfreiheit zu. Und genau davon machen diese immer häufiger Gebrauch. Eine Begründung ist folglich – aufgrund der Vertragsfreiheit – auch nicht notwendig. Zudem möchten die meisten Banken die direkten Ablehnungsgründe auch nicht preisgeben. Das soll einen Missbrauch der Kenntnisse zur Kreditherauslage  verhindern.

Das ist Übel – oder – einfach die falsche Bank!

Und, um alleine schon die Enttäuschung zu vermeiden, ist die Hilfe eines guten und versierten Kreditvermittlers die erste Wahl! Was nützt es Ihnen, wenn Sie vergeblich Anfragen bei diversen Banken stellen um dann am Ende – sollte doch eine passende dabei sein – aufgrund der vielen SCHUFA Anfragen als dubioser Kreditkunde eingestuft sind. Dann ist es mal wieder nichts mit der dringenden Anschaffung, dem Urlaub oder einfach einer Zusammenfassung aller Verbindlichkeiten auf günstige Konditionen.

Natürlich liegt das Interesse der Banken darin Geschäfte zu tätigen.

Folglich müssen es da schon triftige Gründe sein, wenn Banken sich Zinseinnahmen entgehen lassen!
Da kann es dann nur noch sein, dass den Banken das Risiko der Kreditherauslage zu groß ist.
Also im Umkehrschluss: die Banken haben Angst Ihr verliehenes Geld nicht, oder nicht fristgerecht, zurückzubekommen.

Aber? Was veranlasst die Banken, eine Kreditablehnung vorzunehmen?

Vielleicht hat man Ihnen einfach keine Ablehnungsgründe genannt?

Aber? Wie kommt die Bank dazu, zu denken, dass Sie Ihren Kredit nicht zurückzahlen können?

Jetzt den Kopf in den Sand zu stecken ist nicht Zielführend! Jede Bank hat Ihre eigene Geschäftsphilosophie. Folglich beinhaltet diese auch die Regeln für Kreditherauslage. Und was nicht passt, lässt sich bei den meisten Banken auch nicht mehr passend machen.

Da ist es natürlich gut, wenn man vorher weiß, welche Bedingungen die Banken zur Kreditherauslage stellen. Das können Sie – als Antragsteller – nicht wissen. Jedoch gibt es dafür Experten. Sogenannte Kreditmakler oder auch Kreditvermittler. Diese kennen – aufgrund jahrelanger Geschäftsverbindungen zu den Banken – deren Gepflogenheiten zur Kreditherauslage. Folglich sind Sie immer gut damit bedient, sich für eine Kreditantragstellung an ein versiertes Kreditvermittlungsinstitut zu wenden.

Kredit abgelehnt – was nun?

Da gibt es verschiedene Möglichkeiten! Vorrangig, wie vorerwähnt – die Einschaltung eines versierten Kreditvermittlungsinstitutes. Hier sind Sie mit Sicherheit professionell und gut bedient. Folglich wird Ihr Kreditantrag komplett neu aufgebaut und in der Folge an Banken gerichtet, die auf Ihr persönliches Anforderungsprofil passen. Mit Sicherheit können Sie davon ausgehen, dass die Kreditexperten der Vermittlungsinstitute auf Fälle – wie den Ihrigen – die beste Wahl sind. Auch wenn es um das (un-)beliebte Thema der SCHUFA geht.

Vertrauen Sie den Kreditexperten Ihrer Wahl!

Hier bekommen Sie – sofort nach der erfolgreichen Antragstellung – eine Kreditzusage!

Wenn Sie es wünschen bekommen Sie bei jedem Vermittlungsinstitut problemlos kompetenten Rat und Hilfestellung. Zudem sind diese Hilfen und Tipps absolut kostenfrei und verpflichten Sie zu nichts.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: